Programm Projekte Im Haus Über uns Mediathek Kontakt

Samo.fa

Stärkung der Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit

2019 gibt es noch große Hürden bei der Integration Geflüchteter in Deutschland. Seit vier Jahren stärkt und gewinnt samo.fa Menschen mit Migrationsgeschichte als Aktive für die Unterstützung von Geflüchteten. Mit dem Ziel, Geflüchteten eine gleichberechtigte Teilhabe in allen Bereichen des lokalen und kommunalen Lebens zu ermöglichen. Das Kürzel samo.fa steht daher für die Stärkung von Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit. Im vierten Projektjahr geht es bei der Arbeit vor Ort aber nicht mehr ums „an die Hand nehmen“, sondern um „Hilfe zur Selbsthilfe“ und das Empowerment von Geflüchteten.

Die Aufgaben vor Ort:

  • Wir gewinnen und stärken Ehrenamtliche, die sich in der Arbeit mit Geflüchteten engagieren.
  • Wir setzen uns dafür ein, dass Geflüchtete vor Ort aktiv und diskriminierungsfrei leben können.
  • Unsere Aufgabe ist ihre Teilhabe an allen Bereichen des öffentlichen Lebens.

Wir initiieren und fördern Projekte, die den oben genannten Zielen dienen – auch in Kooperation. Sprechen Sie uns an!

Lokale Ansprechpartner:

Adama Logosu-Teko und Cristina Antonelli-Ngameni

E-mail: samofa@hdk-bs.de

Dieses Projekt wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und vom Bundesverband Netzwerke Migrantenorganisationen (NeMO e.V.).

Projekte
Bücher, Bücher, Bücher
Weltgeschmack
Migrationsberatung
Samo.fa
Kultur im Gespräch
Zukunftsprozess
Industriepfad
Klang_Haus der Kulturen
Impressum | Datenschutz